Lage. Nach dem Aufstieg 2020 von der Bezirksliga in die Ostwestfalenliga war 2021 der Klassenerhalt das Ziel.
Was keiner zu Saisonbeginn für möglich gehalten hatte, aber vielleicht gehofft hatte, ist eingetreten.

Die Mannschaft Herren 60 des TC Rot-Weiß Lage um ihren „Capitän“ Heinrich Unterkötter schaffte mit
5:0 den Gruppensieg in der Ostwestfalenliga und sicherte sich damit den Aufstieg in die Verbandsliga.



Am ersten Spieltag gewann die Mannschaft Zuhause gegen den Eggetaler TC mit 9:0
Die drei nächsten Spieltage beim TK Post-SV Bielefeld, beim TSV v. 1863 Oerlinghausen und Zuhause
gegen DJK Mastbruch wurden jeweils mit 7:2 gewonnen.
Beim letzten Spieltag traf man dann auf die TSG Herford, die bis dahin auch noch kein Spiel verloren hatte.
Nach einigen sehr spannenden Matches stand es dann nach den Einzeln 4:2 für Lage.
Die anschließenden Doppel mussten somit die Entscheidung herbeiführen. Lage setzte sich souverän im
dritten Doppel mit 6:0 und 6:1 durch. Damit war der TC Rot-Weiß Lage Gruppensieger und darf 2022 in der Verbandsliga spielen.


Folgende Spieler (von links) gehören zur Mannschaft:
Hans-Jürgen Kintzel, Joachim Ehrhardt, Jürgen Tiedtke, Mark Glenny, Volker Rehse,
Bernd Ostmann, Rudolf Müller, Ralf Pietsch und MF Heinrich Unterkötter
(nicht im Bild: „Pelle“ Volker Meerkötter)